Zum Inhalt springen

Zur Geschichte der Marienweihe

Geschrieben von: Tonia Long

Ein geschichtlicher Überblick

Die Anfänge der Marienweihe fallen zeitgeschichtlich mit dem Aufblühen der Marienverehrung zusammen. Während der ersten drei Jahrhunderte war der Marienkult wie in einer Knospe zurückgehalten. Ein Beispiel früher Marienverehrung ist das Gebet: “Unter Deinen Schutz und Schirm”. Auf einem stück Papyrus, das wohl aus dem Ende des dritten Jahrhunderts stammt, ist uns dieses Gebet in einer griechischen Urform überliefert.
Die Väter der frühen Zeit bezeugen die Erkenntnis der persönlichen Größe und einzigartigen Würde der ganz heiligen, gnadenvollen Mutter Gottes. Sie kennen nicht nur den Kult der Ehre und des Lobes, sondern bereits auch den Kult der Anrufung der allerseligsten Jungfrau.
Das erste Jahrtausend sah vor allem im Königtum der Mutter Gottes die Grundlage der Weihe an Maria. Im zweiten Jahrtausend und besonders stark in der Neuzeit tritt Maria als Mutter der Menschen mehr in den Vordergrund des Bewusstseins.

Quelle: Marienweihe – Friedrich Opitz – Theodor Schmitz Verlag – Münster

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.