Zum Inhalt springen

Was Jesus tat…

Geschrieben von: Tonia Long

Was Jesus tat, hörte auch Herodes, der König. Denn sein Name war inzwischen bekannt geworden. Und Herodes rätselte: Da muß Johannes der Täufer wieder Lebendig geworden sein. Woher sollten seine Taten sonst diese Gewalt haben?

Andere meinten: Nein, das ist Elias! Oder: Er ist ein Prophet wie einer von den alten Propheten. Herodes aber, der das Gerede hörte, ängstigte sich: Es ist Johannes, den ich enthauptet habe. Er ist wieder lebendig geworden!

Herodes hatte nämlich Johannes verhaften und ihn im Gefängnis fesseln lassen, weil er ihn auf Herodias angeredet hatte. Die Frau seines Bruders Philippus, mit der er lebte.

Es ist dir nicht erlaubt, hatte er gesagt, mit der Frau deines Bruders zu leben. Herodias ihrerseits hätte ihn gern umgebracht. Sie konnte es aber nicht, denn Herodes verehrte Johannes im stillen, weil er wußte, er habe in ihm einen Gerechten und Heiligen vor sich, und schützte ihn.

Wenn er ihn hörte, geriet er zwar immer wieder in schwere Verlegenheiten, aber er hörte ihm gern zu.

 

Quelle: Womit wir leben können – Das wichtigste aus der Bibel in der Sprache unserer Zeit für jeden Tag des Jahres ausgewählt und neu übersetzt von Jörg Zink

Kreuz-Verlag  Stuttgart – Berlin

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.