Zum Inhalt springen

Was ist eine Marienweihe

Geschrieben von: Tonia Long

Angesichts der reichen Entfaltung und weiten Verbreitung der Marienweihe im Leben der Kirche dürfen wir die Frage stellen, welsche religiösen und theologischen Elemente in diesen Akt enthalten sind und welche Eingliederung ins gesamte Heilswerk der Kirche möglich ist.
Die Marienweihe ist sicher mehr als eine bloße Volksandacht, auch mehr als eine private Übung oder eine kirchlich geförderte Gebetsform. Es scheint hier um größeres zu gehen. Dafür sprechen die Äußerungen des Lehramtes, die lange geschichtliche Entwicklung, die starke Einschaltung der kirchlichen Führung und die zuweilen feierliche und öffentliche Form, in der die Weihe getätigt wird. Es lässt sich vermuten, daß hier eine bedeutsame, vom Heiligen Geist erweckte Lebensäußerung des fortlebenden Christus vorliegt, mit deren Pflege die Kirche weitreichende heilspädagogische Absichten verbunden hat. Es geht somit um den tiefen religiösen Gehalt der Marienweihe.
Auf die Frage nach dem Wesen und dem Inhalt der Marienweihe soll nun eine dreifache Antwort erfolgen:
1. Marienweihe ist ein religiöser Akt.
2. Marienweihe steht in Bezug zu wesentlichen Heilsakten.
3. Marienweihe ist ein Heilsmittel der Kirche.

Quelle: Marienweihe – Friedrich Opitz – Theodor Schmitz Verlag, Münster

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.