Zum Inhalt springen

Warum ist Maria traurig? Die Zahl der Kirchenmitglieder und Kirchgänger in Deutschland geht seit Jahrzehnten kontinuierlich zurück

Geschrieben von: Tonia Long
Die Zahl der Kirchenmitglieder und Kirchgänger in Deutschland geht seit
Jahrzehnten kontinuierlich zurück. Während es
1949 in Deutschland Ost und West fast nur Protestanten und Katholiken
gab, sind heute etwa je ein Drittel der Bevölkerung Katholiken,
Protestanten und Religionslose. Zehn Prozent gehören etwa Islam,
Judentum und Orthodoxie an. Seit 1990 treten aus der evangelischen
Kirche jährlich etwa 0,7 Prozent der Mitglieder aus, aus der
katholischen Kirche im Schnitt 0,5 Prozent. Nur für das Jahr des
Missbrauchsskandals 2010 sei ein Ausschlag von 0,73 Prozent bei den
Katholiken festzustellen. Andere kirchliche Ereignisse wie
der Papstwechsel zeigten kaum Einfluss. 

Mit Material der KNA

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.