Zum Inhalt springen

Warum ist Maria traurig? Die wahre Fratze der Befürworter der Abtreibung

Geschrieben von: Tonia Long

Rund 100 jugendliche Katholiken schützten am 9. Oktober die Kathedrale von Nequen, Argentinien, vor Übergriffen von Abtreibungsbefürwortern und wurden deswegen von ihnen beschimpft, beworfen und angespien.

Anläßlich einer Demonstration für die Freigabe der Abtreibung in Argentinien zogen Tausende von feministischen Demonstranten durch die Stadt Neuquen und drohten die Kathedrale zu profanieren. Zur gleichen Zeit fand in der selben Stadt ein Kongress von 800 katholischen Jugendlichen statt. Einige hörten von der Gefahr und riegelten mit 100 weiteren erfolgreich die Kathedrale ab.

Die vorbeiziehenden Demonstranten stoppten und beschimpften, bewarfen und bespuckten die jungen Männer minutenlang, während diese unbeirrt den Rosenkranz beteten.

Die Aggressivität und Vulgarität der Demomstranten gegenüber den vollständig friedlich betenden Jugendlichen zeigt das wahre Ausmaß des Hasses, der in ihnen steckt. Der Kern ist der tiefe Hass gegen Gott, der nur den Dämonen innewohnt.

Beten wir den heutigen Rosenkranz insbesondere für die über 1000 pro Tag in Deutschland getöteten Kinder und deren Eltern. Und beten wir dafür, daß dieses Unrecht endlich beseitigt wird.

Unterschreiben Sie dafür hier die Petition von unserer Aktion SOS Leben.

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.