Zum Inhalt springen

Sudan: Strafe für christlichen Sklaven: Ohr abgeschnitten und drei Tage hungern

Geschrieben von: Tonia Long

Die meiste Zeit musste der Sklave William das Vieh hüten. Als einmal zehn seiner Kühe nicht zum festgelegten Zeitpunkt abends zu Hause waren, machte Helu ihn dafür verantwortlich. Er fesselte ihn, schnitt ihm einen Teil seines rechten Ohrs ab und ließ ihn drei Tage lang ohne Nahrung am Boden liegen. Am vierten Tag bekam er mit Schmutz vermischten Hirsebrei zu essen.

Quelle Christenverfolgung 2013 – Spezialheft von IDEA

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.