Zum Inhalt springen

Papst lädt zum täglichen Rosenkranzgebet ein

Geschrieben von: Tonia Long


Zum Beginn des Rosenkranzmonats verweist Benedikt XVI. auf diese alte christliche Tradition

Rom, 7. Oktober 2010 (ZENIT.org) .-Papst Benedikt XVI. hat nach der Generalaudienz den Gläubigen mit Hinweis auf den Rosenkranzmonat das tägliche Rosenkranzgebet ans Herz gelegt.

„Der Oktober ist der Rosenkranzmonat, in dem wir eingeladen sind, diese Gebetsform als Tradition des christlichen Volkes zu pflegen”, so der Heilige Vater.

Er erinnerte an das Fest der „Madonna des Rosenkranzes” am 7. Oktober und lud besonders auch die Jugendlichen ein, „den Rosenkranz zum täglichen Gebet zu machen.”

Auch die Kranken und Neuvermählten könnten von dieser meditativen Gebetsform profitieren, die den Glauben und die Gemeinschaft stärken.

„Ich ermutige euch, liebe Kranke, zu glauben und euch dank der Rezitation des Rosenkranzes vertrauensvoll in die Hände Gottes zu begeben.”

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.