Zum Inhalt springen

Nigeria: Erneut 37 Christen ermordet

Geschrieben von: Tonia Long
Nur einen Tag nach der Ermordung von 59 christlichen Schülern
sind erneut 37 Christen in Nord-Nigeria von mutmaßlichen Kämpfern der
islamistischen Boko-Haram-Sekte getötet worden. Bei den drei zeitlich
koordinierten Überfällen im Bundesstaat Adamawa wurden am Mittwochabend
auch drei Studenten eines theologischen Seminars umgebracht. Seit
Jahresbeginn sind damit bereits 549 Menschen in Nord-Nigeria dem
islamistischen Terror zum Opfer gefallen. Seit der Ausrufung des
Ausnahmezustandes in den Bundesstaaten Borno, Adamawa und Yobe am 14.
Mai 2013 wurden 1.850 Christen und Muslime bei Überfällen von
Boko-Haram-Kämpfern in Nord-Nigeria getötet. (kna)

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.