Zum Inhalt springen

Leserbrief von Frau Agnes Straub (KA) zur Haltung der kath. Bischöfe

Geschrieben von: Tonia Long

Den Berichten aus Fulda entnehme ich, dass die Deutsche Bischofskonferenz den Bau von Moscheen befürwortet. Zudem sollen die katholischen Gemeinden im Vorfeld mit den Muslimen kooperieren. Von Religionsfreiheit ist die Rede und davon, dass hiesiger Moscheebau nicht mit der Forderung aufgerechnet werden solle, auch in islamischen Ländern Kirchen bauen zu dürfen.

Was soll ich dazu sagen, nachdem ich mich intensiv mit dem Ahmadiyya-Islam beschäftigt habe, der als Reformbewegung gilt?

Mit riesigem finanziellen Aufwand werden deutschlandweit Moscheen gebaut. Mainz, Augsburg und Hannover seien im folgenden als einige wenige Beispiele genannt:

1. Wer sich auch nur ein wenig mit dem nach eigenen Angaben “Renaissance-Islam” der Ahmadiyya beschäftigt hat, kennt den Satz des Gründers dieser Reformbewegung Hazrat Mirza Ghulam Ahmad:

“Ich bin gekommen, das Kreuz zu brechen und das Schwein zu vernichten.” Befürwortet Kardinal Lehmann mit diesem Wissen tatsächlich den Bau einer Moschee in Mainz-Hechtsheim? Zu welchem Dialog ermuntert er die Pfarrer von Mainz?

2. Stimmt Bischof Mixa im Sinne der Deutschen Bischofskonferenz dem Bau einer Moschee in Augsburg-Oberhausen zu, wenn der zweite Kalif Hazrat Mirza Bashir-ud-Din Mahmud Ahmad bis heute unwidersprochen verkündet:

“Der Wiederaufstieg des Islam wird in unserer Zeit die vollständige Vernichtung der Lehrsätze des heutigen Christentums herbeiführen?”

Kein Wort von Dialog und Toleranz! Nein, Vernichtung!

3. Bischof Trelle willigte offensichtlich im Sinne der Deutschen Bischofskonferenz in den Bau einer Moschee in Hannover-Stökken ein. Auch dort weht z.B. der Geist des vierten Kalifen Hazrat Mirza Tahir Ahmad, der am 10.04.1996 in einer Freitagspredigt sagte, “dass der Endsieg des Islam kommt.”

Wie soll die von der DBK geforderte Zusammenarbeit der katholischen Pfarreien mit den dortigen Muslimen aussehen, wenn der Kalif vom Endsieg des Islam spricht?

Endsieg über wen? Doch wohl über das Christentum! Dialog? Nein, Endsieg!Ich frage die 70 Bischöfe der DBK, ob sie den Bau von Moscheen des besagten “Renaissance-Islam” befürworten, den der fünfte Kalif Hazrat Mirza Masroor Ahmad im August 2008 bei der 100-Jahre-Kalifat-Feier “Jalsa Salana” in Mannheim mit folgenden Worten charakterisierte: “Ahmadiyya wird die Oberhand auf der ganzen Welt erzielen. Der Sieg wird uns geschenkt werden.”

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.