Zum Inhalt springen

Gebet von Papst Pius XI. zur Mutter der Gnaden

Geschrieben von: Tonia Long
Heilige Maria, hohe Himmelskönigin, Du bist in Wahrheit die Spenderin des Lebens, ein nie versiegender Quell göttlicher Gnaden. Wegen Deiner hohen Tugend hast Du solches Wohlgefallen gefunden in den Augen Gottes, dass Du in Deinen jungfraulichen Schoss den Urheber des Lebens und der Gnade selbst, Jesus Christus, aufnehmen durftest. Du wurdest die Mutter des Gottmenschen und damit die Mutter der erlosten Menschheit. Du bist eine Mutter der Gnade und des Lebens, des Erbarmens und der Verzeihung.
  
In mütterlicher Liebe blicke herab auf mich! Sieh an meine mannigfache geistige und leibliche Not! Hebe mich empor zur echten Freundschaft mit Gott! Erbitte mir die Gnade der Beharrlichkeit! Maria, durch Dein Gebet vermagst Du alles beim Herrn. So gestatte denn, dass ich Armer Dich zu meiner besonderen Beschützerin erwähle. Durch Deine mächtige Fürbitte werde ich gewiss von deinem göttlichen Sohne alle Gnaden erhalten, die mir notwendig sind, um mit Seele und Leib treu zu dienen. So wirst Du auch mir gegenüber zeigen, was Du bist, die Mutter der göttlichen Gnade, und ich werde mit Hilfe der Gnaden, die Du mir erwirkst, heilig leben hier auf Erden und werde Dich dann ewig preisen dürfen im Himmel! Amen.

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.