Zum Inhalt springen

Er liebte nicht den Müßiggang: Hl. Johannes Franziskus Régis

Geschrieben von: Tonia Long
Hl. Johannes Franziskus Régis bot den Eltern die Freude eines wohlerzogenes Kindes. Anlage und Anleitung brachten ihre Frucht. Er liebte nicht den Müßiggang und war nicht Flatterhaft. Das ganze Wesen offenbarte etwas Bescheidenes und Nachdenkliches. Wie mag die Mutter einst erschrocken sein über ein Wort des fünfjährigen Kindes, das um sie herumsprang: „Mutter, ich werde verdammt werden!“ Waren das die Worte eines kleinen Schalks, der erschrecken wollte, oder gruben ihre Belehrungen so tief in diesem Herzen? „Kind was sagst du da?“ und wie um ihn zu schützen, umarmte ihn die Mutter. Die Worte waren jedoch nicht voll verstanden, denn begütigend fügte der kleine bei: „Zum Himmel, zum Himmel“.

Quelle: Franzenkalender 2011 – ein Kalender mit tridentinischem Heortologium – Franziska-Verlag

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.