Zum Inhalt springen

Die Erscheinungen der Heiligen Jungfrau in Fatima

Geschrieben von: Tonia Long
  
Zur
Zeit der Erscheinungen Unserer Lieben Frau waren Lucia de Jesus, Francisco und
Jacinta Marto, 10, 9 und 7 Jahre alt; sie waren in dieser Reihenfolge am 22.
März 1907, am 11 Juni 1908 und am 11. März 1910 geboren.
Die
drei Kinder wohnten in Aljustrel, einem kleinen Dorf, das zu der Gemeinde
Fatima gehörte. Die Erscheinungen ereigneten sich auf einem kleinen Stück Land,
das den Eltern Lucias gehörte und den Namen Cova da Iria (Grotte von Iria)
trug; es lag an der Straße nach Leiria, etwa zweieinhalb Kilometer von Fatima
entfernt.
Unsere
Liebe Frau erschien über einer kaum mehr als einen Meter hohen Steineiche.
Francisco sah die Gottesmutter, nur, er konnte sie nicht hören. Jacinta sah sie
und hörte sie sprechen. Lucia sah die Heilige Jungfrau, hörte sie und sprach
mit ihr. Die Erscheinungen erfolgten immer um die Mittagszeit herum.
Quelle:
Buch – „Fatima“ – Botschaft der Tragödie oder der Hoffnung? – Antonio Borelli
Machado – Hrsg.: DVCK e. V. – Aktion „Deutschland braucht Mariens Hilfe “

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.