Zum Inhalt springen

Der wichtigste Grund für die Marienverehrung ist ihre Gottesmutterschaft

Geschrieben von: Tonia Long

Der
höchste Vorzug Marias ist ihre Würde als Gottesmutter, eine höhere
Würde als die der Mutter des Herrn kann es für ein Geschöpf nicht geben.
„Nur einen erkennt Maria über sich – und das ist Gott; alles andere
steht tief unter ihr“. (Mutz, Christliche Aszetik) „Die Fruchtbarkeit
der heiligen Jungfrau ist eine Glorie, die alles übersteigt. Um so
höhere Auszeichnung ist ihr geworden im Vergleich zu den Engeln, als ihr
Muttername höher steht im Vergleich zu den Engeln, als ihr Muttername
höher steht wie der Name eines Dieners Gottes“ (Hl. Bernhard). „Was
könnte ehrenvoller sein als dem Mutterdienste zu leisten, der in ewiger
Herrlichkeit thront und in einem unzulänglichen Lichte wohnt?“ (Mutz).
Durch die Überschattung des Heiligen Geistes ist Maria „blutsverwandt
geworden mit dem dreieinigen Gott“ (Meschler, Leben Jesu). Der Sohn
Gottes bildet das Liebesband zwischen ihr und dem himmlischen Vater,
dessen vielgeliebte Tochter sie heißt und ist. Über des Ewigen Vaters
ewigen Sohn besitzt sie Mutterrechte, während dem göttlichen Heilande
Kindespflichten gegen sie erwuchsen. „Sie diente ihm mit großer
Ehrfurcht, und er war hinwiederum ein gutes Kind seiner lieben Mutter.
Sie bat ihn und gebot ihm als ihrem Sohne; sie ging mit ihm um, wie sie
wollte, und er wandelte als ihr Kind (P. Denifle; Das Geistige Leben)



Quelle: „Leben und Segen der Vollkommenheit“ von Eduard Fehringer (Priester)

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.