Zum Inhalt springen

Bei dir, Herr, bin ich geborgen

Geschrieben von: Tonia Long

Psalm 71

Bei dir, Herr, bin ich geborgen.
Laß mich nicht zugrunde gehen!
Bei dir finde ich Hilfe.
Laß mich noch einmal davonkommen!
Höre. Was ich rufe, und rette mich!

Von meiner Kindheit an habe ich mich auf dich verlassen.
Seit ich lebe, bist du mein Schutz.
Dir habe ich besungen, seit ich dich kenne.
Es war vielen ein Wunder, daß ich nicht umkam.
Aber du hast mich erhalten,
bei dir fand ich Zuflucht.
Dann habe ich gesunden,
Lieder habe ich gesungen dir zu Ehren,
und mein Tag war voll Glanz.
Voll von deinem Licht.

Laß mich nun nicht fallen in meinem Alter.
Wenn meine Kraft schwindet,
verlaß mich nicht.
Von Jugend an kannte ich deinen Willen,
und bis heute erzähle ich.
Was du Wunderbares für mich getan hast.
Wenn ich nun alt werde und grau,
mein Gott, verlaß mich nicht.

Wir haben viel Jammer erlebt,
viel großes Unheil,
du aber gabst uns das Leben wieder.
Wie aus dem Grab
hast du uns wieder ins Leben gerufen.

So will ich dich rühmen mit Liedern.
Die ich zur Harfe singe.
Ich will von deiner Treue reden, mein Gott.
Meine Lippen sollen dir singen
und mein Herz dich preisen,
mein Herz, das fröhlich wurde durch dich.

Quelle: Womit wir leben können – Das wichtigste aus der Bibel
in der Sprache unserer zeit – Für jeden Tag des Jahres – ausgewählt
und neu übersetzt von Jörg Zink – Kreuz-Verlag  –  Stuttgart – Berlin

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.