Zum Inhalt springen

2013: 22 katholische Geistliche gewaltsam gestorben

Geschrieben von: Tonia Long
Im Jahr 2013 sind weltweit 22 katholische Priester,
Ordensleute und nichtgeistliche Seelsorger gewaltsam ums Leben
gekommen. Wie der vatikanische Pressedienst Fides am Freitag mitteilte,
starben die meisten von ihnen, insgesamt 15 Priester, wie in den
vergangenen Jahren in Lateinamerika; drei Tote gab es in Afrika, weitere
drei wurden in Asien umgebracht. In Europa wurde ein Priester in
Italien getötet. Der Großteil der Opfer sei bei Raubüberfällen und
Diebstählen getötet worden, so Fides. Die Gesamtzahl der Getöteten
könnte nach Angaben von Fides noch deutlich höher sein. In der
Statistik erfasst seien nur diejenigen Fälle, von denen man durch
kirchliche Kanäle oder die Presse Kenntnis erhalten habe. 2012 waren
weltweit 12 Seelsorger getötet worden. Das gefährlichste Land für
Priester war 2013 laut der Mitteilung Kolumbien. Allein in dem
südamerikanischen Land wurden sieben Geistliche umgebracht. 

Quelle: Radio Vatikan

Unser Apostolat

Ohne aus dem Hause gehen zu müssen, können Sie sich hier dem großen Apostolat anschließen, das sich vollständig dem hl. Pater Pio verschrieben hat.

Sie werden alles erfahren über einen der geheimnisvollsten und wunderbarsten Heiligen unserer Zeit.